ANKOMMEN und WOHLFÜHLEN !

Wir begrüßen Sie herzlich im Hotel Schloss Rabenstein. Lassen Sie sich vom wunderschönen Ambiente des Schlosses verzaubern und genießen Sie Ihren Aufenthalt. Nachfolgend erhalten Sie einige Informationen zum Schloss.

Chronik des Hotels Schloss Rabenstein

  • 1776 Das heute als Schloss Rabenstein bezeichnete Herrenhaus wurde vom Chemnitzer Kaufmann Johann Georg Siegert im Stil eines Barockschlösschen erbaut. Es blieb bis 1883 im Besitz der Familie. Danach gab es mehrmalige Besitzerwechsel:
    • Georg Ludwig von Welk
    • William Eduard Kraft
    • Dr. Veit von Ried
  • 1902 Der Chemnitzer Fabrikant Matthee Paul Herfurth erwarb die Burg und das Schloss. Durch umfangreiche Umbauten kamen der Wintergarten und repräsentative Elemente des dekorativen Jugendstils dazu. 1923 Das gesamte Ensemble wurde unter Denkmalschutz gestellt.
  • 1946 Die Sowjetische Kommandatur besetzte das Schloss. Ein Jahr darauf wurde es zu Volkseigentum erklärt.
  • 1951 Das Schloss wurde zum Altersheim umgebaut.
  • 1982 Der VEB „Kombinat Textima“ erwarb das Schloss und nutzte es als Repräsentationsobjekt und Gästehaus.
  • 2000 Die Lebenshilfe Sachsen e. V. erwarb das Schloss und eröffnete es als Bildungsstätte und Gästehaus.
  • 2009 Mit dem Erwerb des Schlosses durch das städtische Unternehmen „Fortbildungszentrum Chemnitz gGmbH“ erfolgte bis ins Jahr
  • 2011 die Sanierung und Modernisierung des Hauses.
  • 2012 Das Hotel und Restaurant eröffnete am 21. Januar - somit bleibt das gesamte Areal für die Öffentlichkeit zugänglich.